Görlitz-info Jetzt mit ProSieben gewinnen!
  Thursday, 14. December 2017
Suchen in
  

Web-Seiten
Computer & Internet
Essen, Schlafen & Reisen
Freizeit, Sport & Vereine
Handel & Dienstleistungen
Handwerk & Produktion
Kunst, Kultur & Medien
Private Homepages
Städte & Gemeinden
Wissen & Bildung
Wohnungen & Immobilien
 
Lotto online spielen bei JAXX? Hier klicken!
 
Service
Nachrichten
Veranstaltungen
Kinoprogramm
Stadtplan
Forum
Autobörse
Immobilien
 
 
Görlitz-info > Forum > 2linden u. tonwerk Beantworten

2linden u. tonwerk
lariel
5.1.01 15:37

  hallo, war von euch schon mal jemand in den neuen locations 2linden oder tonwerk? hätte gern mal gewußt, wie es da ist und auf welches publikum man treffen kann. falls möglich, nicht nur antworten: 'geh doch hin, dann wirst du's sehen!', das werde ich sowieso bald machen ;) vielen dank, lariel.9@gmx.de

Re: 2linden u. tonwerk
Micha
8.1.01 0:29

  geh doch hin, dann wirst du's sehen! :-))

Spass beiseite - zu den Linden hab ich mir sagen lassen, das da wohl nicht jeder reingelassen wird, z.B. wenn man mit Jeans kommt?! War selbst aber noch nicht dort seitdem die wieder aufgemacht haben. Werds demnächst aber sicher mal ausprobieren ...

Re: 2linden u. tonwerk
lariel
8.1.01 10:15

  hallo alle. habe mich nun letztes wochenende selbst überzeugt, was es mit der kleiderordnung in den linden auf sich hat. also ich hatte eine helle levis-jeans an und beige sportschuhe, welche aber auch als wanderschuhe durchgehen könnten. ich glaube die türsteher haben meinen guten willen honoriert und mich durchgelassen. meinen bruder haben sie aber vor einigen tagen nicht reingelassen. er hatte zwar auch eine helle hose an aber weiße turnschuhe :) - außerdem noch kurze haare, da er gerade beim bund ist. fertig ist das bekannte klischee einer glatze. also drin hat es mir sehr gut gefallen. viele bekannte gesichter von früher und die location ist einfach in top zustand. leider hat es der veranstalter wohl eher nicht so mit den schülern und studenten, abgesehen von der musik. wer nicht die dicke kohle mitbringt, wird sich schnell langweilen. das 0,5l bier ist mit seinen 5,-dm noch am günstigsten. eine freundin zahlte für 0,2l mixgetränk knapp 7,-dm. muß zwar nicht jede woche sein, aber doch ab und zu einen abstecher wert.

Re: 2linden u. tonwerk
NABERIUS
20.2.01 22:46

  Vor ein paar Wochen hab ich mich selbst nochmal in meine Kindheit zurück versetzt.
Auf dem Kopf eine Latexhaube mit Hörnern, das Gesicht rot geschminkt, die Augen schwarz ausgezogen. Soviel zum Kopf...

Dazu (um nicht nackt mit komischem Kopfschmuck zu erscheinen) trug ich Lederhosen
(ja, solche zum schnüren,schwarze), Stiefel (auch schwarz, aber mit Stahlkappe + schwarze Schnürsenkel) und ein schwarzes Kappu. Hinten an der Hose herab baumelte ein (schwarzer) Schwanz. Kompletiert das ganze durch einen Dreizack.

Ich war also als Teufel verkleidet in der Brauerrei erschienen, mit mir noch ein Mädel, verkleidet als Hexe. Und wer sich fragt, was dies alles mit der Kleiderordnung der Linden zu tun hat sollte weiter lesen...

So gegen zwölf ebte die Feier bei Landskron etwas ab, so das wir uns ein Taxi schnappten um endlich mal die "neuen" Linden zu besuchen. Und siehe, wir wurden trotz unserer Maskerade eingelassen. An der Bar rechts neben dem Eingang saß ein welcher der aussah als ob er es wissen müsste, und ich fragte nach eben dieser Kleiderordnung. Die Antwort, warum wir trotz Stahl im Schuh und Mummenschanz eingelassen wurden lautete wie folgt: "Die Sekureti ist doch nicht doof. Die schauen sich die Leute doch auch an..." (Ist nicht der genaue Wortlaut, giebt den Inhalt aber korrekt wieder)

Nun sollte man sich über eine solche Äußerrung freuen. Tat ich auch, bis vor einer Woche Freitags. Da wollten wir mit noch einem Freund die Linden ein zweites mal in Augenschein nehmen. Bekleidung: Schwarze Jeans, schwarze Stiefel (wie oben), der Rest der üblichen Mode angepaßt. (Soll heißen, so währe ich auch zu Schwiegermutti Sonntags zum Mittag erschienen, halt ordentlich) Wir waren nicht bedrunken, haben keine auffälligen bewegungen gemacht, lächelten. Einfach nur zwei Jungs, die eben mal in eine 'Disco' gehen wollen um den Freitagabend zu "genießen".

Vom Demiani mit dem Taxi nach Rauschwalde. 12 DM.
Vor den Linden ein Sekureti-Mensch mit düsterem Blick und den Worten:
"Mit den Schuhen schon mal garnicht !" (Wort-Wörtlich!!!)
Von Rauschwalde mit dem Taxi zum Demianiplatz. 12 DM.
Frust.

Dieser zweite Besuch sollte eigentlich ohne die Voreingenommenheit des ersten
ablaufen. SChließlich und letztendlich hatte man immernoch die alten Linden im Hinterkopf. FAKT IST:
1.) Die Sekureti scheint manchmal dochnicht so genau hinzuschauen.
2.) Mit Stiefeln & Co. darf man wahrscheinlich nur rein, wenn man sich
a: zum Obst macht (Verkleidung) oder
b: zur Untehaltung der Gäste beiträgt (weil man sich zum Obst macht...)
3.) Die Musik war übersteuert. Wir standen über dem DJ_Pult auf dem Rang und
hatten einen wunderbaren Blick auf das Mischpult. Aussteuerrungsanzeige war
öfter im roten Berreich. Die CD hopste manchmal. Einmal richtiggehend schlimm,
der DJ raffte es aber erst als die GÄSTE auf der Tanzfläche BUH riefen.
4.) Ich und umstehende Leute tranken GIN-TONIC und die Gläser rochen arg nach
altem Spüllappen. (Dafür giebt es Zeugen, das saug ich mir nicht aus den Fingern)
5.) Eine halbe Stunde vor Schluß gab es nichtsmehr zu trinken. Eine halbe Stunde
kann Freitag nacht ganz schön lang sein...

Manches von dem oben aufgeführtem kann man Startschwierigkeiten anhängen. Der Geruch von Farbe z.B. , welcher an diesem Abend noch in der Luft hing ist gerade noch
zu entschuldigen. Was jedoch nicht zu entschuldigen ist, ist das Verhalten der Sekureti
gegenüber Gästen. Wenn ich abgewiesen werde, dann wenigstens freundlich.
Nicht mit einem lapidarem Kommentar bzw. ohne sich überhaupt erstmal mit den Leuten richtig beschäftigt zu haben. Wir haben auch schon überlegt, ob es Sinn macht den Geschäftsführer zu informieren und um Stellungnahme zu Bitten, sehen davon jedoch ab. Wir sind nur zwei, werden aber jedem der eine Auskunft über die Linden von uns verlangt eben diese (leider wahre) Geschichte erzählen. Der erste Eindruck wahr nicht so toll, das es zu keinem besseren kommt, selbst Schuld.


Zurück Beantworten


  © 1999-2017 H. Mauermann   |   hosted by IRZM.de      Hilfe   |   Kontakt